Gross Spannort

20.08.2022 - 21.08.2022   (Natalia Koltes)

Am Samstagnachmittag beginnt unsere Tour mit dem Aufstieg zur wunderschönen Spannorthütte. Gerade noch vor dem nächsten Schauer machen wir es uns mit feinem Kuchen gemütlich, bevor es vor dem z‘ Nacht noch eine Ausbildung am kurzen Seil sowie ein Refresher im Abseilen gibt.

Nach einer kurzen Nacht gibt es um vier Uhr schon wieder z‘ Morgen. Ausserdem ist Maurus über Nacht noch zu uns gestossen und komplettiert unsere Seilschaft.
Mit Stirnlampen machen wir uns gegen halb fünf an den Aufstieg und erleben einen Bilderbuchsonnenaufgang an der Schlossberglücke. Mit Steigeisen machen wir uns in zweier Seilschaften über den Gletscher bis hin zum felsigen Einstieg. Trotz Frostfinger erreichen wir gegen kurz nach neun den Gipfel.

Nach dem obligatorischen Gipfelfoto machen wir uns auch schon bald wieder an den Abstieg. Michis Zeitmanagement macht sich spätestens an unserem letzten Abseilplatz bezahlt. Wie es scheint ist zwischenzeitlich auch die restliche Hütte erwacht und wild entschlossen, den Gipfel zu erklimmen. Für den ein oder anderen Herzaussetzer sorgt Michi mit seinem „Spezielabstieg“.

Schließlich machen wir uns bei strahlendem Sonnenschein auf den Rückweg. Mit einem kurzen Zwischenstop bei der Spannorthütte erreichen wir müde aber glücklich gegen halb vier wieder den Parkplatz.

Mit dabei waren: Maurus, Michi, Rafi und Natalia

zurück