Im Niemandsland in der Gegend Capanna Campo Tencia statt Hanghorn

02.01.2019   (Urs Bachmann)

Eine rassige Skitour im Melchtal versprach das Tourenprogramm, geleitet von Willy Ottiger. Daraus wurde mangels Schnee leider nichts und so folgten ihm fünf unerschrockene Tourengängerinnen ins Tessin, in der Hoffnung , dort die weisse Pracht in Hülle und Fülle vorzufinden. In Dalpe angekommen, musste man sich jedoch im Grünen mit Skitragen begnügen , was zu Diskussionen führte, wie definiert man eine Skitour. ( siehe Antwort unten)
Rassig blies uns beim Aufstieg der Wind um die Ohren. Bei der angekündigten Wetterwarnung von "starkem Sturm" bei 100-140 km/h können wir Teilnehmer nur bestätigen, wie sich Gesichtspeeling prickelnd anfüllt. So haben wir in einem windfreien Moment die Felle rassig im Niemandsland abgezogen und gönnten uns mit Rückenwind eine rassige Riesenslalom Abfahrt um all die Bäume herum zum Ausgangsort.
In Luzern angekommen, verkündete das Radio zwei Stunden Wartezeit vor der Röhre am Gotthard in Richtung Norden. Zum Glück haben wir es rassiger wieder nach Hause geschafft.
Dir Willy vielen Dank von uns allen.

Antwort: Eine Skitour ist, wenn man die Skier dabei hat. Basta!!

zurück