Ein Bild für die Götter

02.03.2019   (Corinne Kursfeld)

Nur zu dritt hüpften wir am Samstag in Rainers vollgepackten Mini, um unsere Freeridekünste am Berg zu trainieren. Am Vortag hatte es viel Wind und nur wenig Schnee gegeben, entsprechend nüchtern beschrieb Rainer morgens die Chancen auf Pulverschnee im geplanten Gebiet vom Gemsstock. Wir liessen uns davon nicht einschüchtern und wurden mit herrlichen Abfahrten in unverspurtem Powder am Haldigrat belohnt. Rainer hatte wieder einmal einen genialen Riecher bewiesen und bretterte so elegant durch die Tannen, dass es ein wahres Bild für die Götter war!
Nach so viel Abfahrtsspass wurde dann sogar noch der Aufstieg auf den Brisen in Angriff genommen. Der Berg mit seinen an diesem Tag unberührten Hänge für uns alleine, ein Erlebnis durch und durch. Erst bei Sonnenuntergang schulterten wir die Skis und spazierten - vorbei an ersten Krokussen - nach Maria Rickenbach zurück. Den perfekten Tiefschneetag liessen wir bei Most und leckerem Kuchen so gemütlich ausklingen, dass wir beinahe die letzte Bahn ins Tal verpasst hätten. Ein grosses Merci an den "Powder-Schnüffler" aka Rainer!


Fotos



  • zurück