Eggberge, Hüenderegg, Fläschsee, Chalberweid mit Schneeschuhen

04.02.2021   (Ruedi Walpen)

Nach einigen regnerischen Tag war endlich wieder mal Sonne in Sicht! Aber das Lawinenbulletin meldete "erheblich" und zwar bis in tiefe Lagen. Was machen? Das wunderschöne Gebiet auf den Eggbergen ist da unter der Woche immer eine Option. Also, starteten wir fünf Bergfreundinnen und Bergfreunde bei Sonnenschein bei der Bergstation und wanderten hinauf zur Hüenderegg (1873). Bereits auf 1700 Metern war in der vorigen Nacht etwas Schnee gefallen, was die Natur im schönsten Lichte erblicken liess. Nach einem interessanten Gipfelgespräch mit der Pro Senectute Nidwalden marschierten wir "Junggebliebenen" weiter zum Fläschsee (dort sahen wir eine Fahne vor der Hütte). Oh, Wunder, die Hütte war bewartet und wir konnten uns endlich wieder mal in einer Gartenwirtschaft mit einer kraftspendenden Suppe und einem feinen Kaffee Spezial erlaben. Nach der Stärkung führte uns der Weg weiter zur Chalcherweid, wo wir eine herrliche Schlaufe durch den lichten Wald anlegen konnten. Für uns undefinierbare Tierspuren führten zu einem interessanten Werweisen. Mit Sicherheit waren es keine Bären und Wölfe - Ups - zum Glück! Nach diesem Abstecher folgten wir dem Weg zurück zur Hüenderegg und dann durch Wald und Wiese hinunter zur Bergstation Eggberge. Es war ein toller Tag in bester BL-Gemeinschaft!

Fotos



  • zurück