Die geheimen Hänge des Glaubenbergs

07.03.2020   (Julian Emmenegger)

Aufgrund der Lawinen- und Wettersituation mussten wir uns vom ursprünglichen Tourenziel verabschieden, kamen aber als Ausweichsvariante in den Genuss von Michi's Geheimtipp. So verschlug es sechs junggebliebene Anfellprofis in das Gebiet rund um den Glaubenberg. Das Ziel: Möglichst viele Gipfel besteigen, damit der Gipfelschnaps nicht zu kurz kommt. Dementsprechend wechselten wir zwischen Aufstieg und Abfahrt genauso oft, wie das Wetter zwischen Sonnenschein und Scheefall wechselte. Bei jedem Anfellen scheidete dabei der langsamste aus. Nach den Auftiegen liess uns Michi mit taktisch unauffälligen Symbolen merken, dass ihm Höhenmeter wichtiger sind als Pausenzeiten. So erreichten wir bis am Schluss eine ordentliche Bilanz an sportlicher Aktivität. Den ganzen Tag erfreuten wir uns an wunderbaren Pulverhängen und absoluter Einsamkeit. Ein sehr gelungener Tag!

zurück